Der Steinbruch Fritztobel

Im Steinbruch Fritztobel wird seit 1976 von der Firma Keckeis hochwertiger, helvetischer Schrattenkalk der Säntisdecke (Unterkreide), der sich in seiner Struktur als grobbankig bis feinschichtiger Kalk darstellt, mittels
Bohr- und Sprengverfahren abgebaut.
Der Kalkstein ist vor ca. 120 Millionen Jahren entstanden. Er zeichnet sich durch hohe Verschleißfestigkeit, Kompaktheit, Frostbeständigkeit, geringe Verunreinigungen, hohe Dichte bzw. Druckfestigkeit sowie einen optimalen LA-Wert (Los Angeles-Wert) bei niedrigem Quarzanteil aus. Durch diese überaus positiven Eigenschaften des Rohmaterials sind wir in der Lage, im Steinbruch Fritztobel eine vielfältige Produktpalette zu
erzeugen und anzubieten.

Detaillierte Angaben zu unseren Produkten finden Sie bei den Konformitätserklärungen.

 

 


Sand

 

 

 

Steine

 

 

 

Splitt

 

 

 

Schotter

 

 

 

Korbmauern